Drahtgitter

Bei Drahtgittern unterscheidet man zwischen einseitig glatten Drahtgittern aus Federstahldraht und Press-Schweißgittern. Die vorgepressten Drähte bei den einseitig glatten Federstahlgittern sorgen für eine feste Drahtlage, und durch die glatte Sieboberfläche ist eine gleichmäßige Verschleißzone über die komplette Siebfläche gewährleistet. Bei den Press-Schweißgittern sind alle Kreuzungspunkte miteinander verschweißt, wodurch eine genaue Maschengeometrie bis zum endgültigen Verschleiß des Siebes gewährleistet ist.

Einbau und Montagehinweise

Bei einseitig glatten Drahtgittern ist zu beachten, dass die glatte Seite immer die Arbeitsseite ist. Falsche Montage verfehlt nicht nur die ursprüngliche Funktion des Gitters, sondern führt auch zu vorzeitigem Verschleiß und kann Verstopfungen zur Folge haben. Bei der Montage der Press-Schweissgitter ist darauf zu achten, dass die Längsstäbe des Gitters immer in Siebrichtung verlaufen – mit dem Siebgut!